0049 1520 32 717 82 anpacken@all-packer.de

Frachtenbörse

Unsere Dienstleister unterstützen Sie professionell beim Transport Ihrer Ware!

Frachtenbörsen / Transportbörsen

Kostengünstig, termingerecht und sicher sollen Warenlieferungen stets beim Empfänger eintreffen. Wir bei all-packer.de verstehen uns als eine Art Frachtenbörse. Wir vermitteln Ihnen auf Anfrage den optimalen Dienstleister für Ihr Transportvorhaben und sparen Ihnen eine Menge Zeit.. Als Informationsdrehscheibe zur effektiven Vermittlung zwischen Hersteller- / Lieferant und dem Transporteur – bzw. dem Fuhrunternehmen sind wir für Sie tätig.. Der Vorteil liegt bei uns auf der Hand: Wir verzichten auf den Auktionsprozess! 

v

Kontakt

Sie nehmen Kontakt zu uns auf und beschreiben das Vorhaben so gut Sie können.

U

Analyse

Wir analysieren für Sie, welche Partnerunternehmen am besten in den Prozess eingebunden werden können.

Lösung

Gemeinsam erarbeiten wir die optimale Lösung und unterstützen bei der Umsetzung entlang der Prozesskette.

Fragen Sie uns jetzt telefonisch an: 0049 1520 32 717 82

oder schreiben Sie uns:

Was ist eine Frachtenbörse?

Genau genommen ist das alles nichts wirklich Neues. „Früher“ gab es Speditionen und Fuhrunternehmen. Die Speditionen hatten „nur“ die Aufgabe Frachten zu organisieren und die Fuhrunternehmen mit den Touren zu beauftragen. Die frühen Fuhrunternehmen spannten ihre Pferde vor die Kutsche und los ging es. Später fuhren dann die uns vertrauten LKWs. Im Verlauf der 1970er Jahre wuchs die deutsche Transportbranche dramatisch an und erlebte eine wahre Hochkonjunktur. Trotz der Tatsache, dass es in Windeseile immer mehr Speditionen gab, wuchs der Bedarf an Frachttransporten noch schneller.

Ladeflächen besser nutzen und Leerfahrten vermeiden

Das war die Geburtsstunde der ersten Frachtvermittlungen. Die funktionierten damals per Telefon & Co. Fuhrunternehmen meldeten ihre Touren und Kapazitäten an die Frachtbörsen / Transportbörsen und ließen sich so ihre Fahrten optimieren. An diesem Prinzip hat sich bis heute nicht viel geändert. Die Börsen zogen lediglich zur ständigen Erreichbarkeit und Verfügbarkeit ins Internet um.

Logistik mal ganz einfach

All-packer.de bietet seine top-modernen Vermittlungsdienste als Frachtenbörse über dieses leicht bedienbare Internetportal an. Auf diese Weise vermitteln wir Sie, wenn Sie eine oder mehrere Frachten zu versenden haben, an das dafür optimale Transportunternehmen. Über unsere Art von Frachtenbörse können Transportunternehmen für die jeweils anstehende Tour gezielt gesucht, gefunden und gebucht werden.

Die neue Welt moderner Logistik

Jährlich gibt es rund 4, 5 Milliarden Tonnen Waren, die von A nach B transportiert werden. Dahinter steckt die moderne Logistik, die längst zu einer großen eigenen Branche geworden ist. Die Königsklasse der Logistiker ist zweifellos die KFZ-Industrie und der Fahrzeugtransport. Die KFZ-Industrie bindet Logistikpartner vertraglich exklusiv an sich und lässt sich so mit den benötigten Teilen zuverlässig „just in sequence“ beliefern. Privatkunden erwarten mittlerweile, dass ihre morgens bestellten Waren schon am Nachmittag geliefert werden. Sofortness nennt sich diese Höchstleistung zeitgemäßer Logistik. Dahinter steckt ein enormes Räderwerk von Dienstleistungen.

Jedes Unternehmen braucht seinen Fokus

Jedes Unternehmen ist bestens damit beraten, sich auf seine Kernkompetenz zu konzentrieren. Es kann und darf nicht die Aufgabe von Produzenten, Händlern und Shops sein, sich auch noch um den Transport der bestellten Waren zu kümmern. Das lenkt nur ab und bremst das operative Geschäft. Logistiker verstehen den Transport von Waren als ihr Kerngeschäft. Nun gilt es nur noch „Absender“ und „Logistiker“ vermittelnd zu einander zu bringen. Genau dies ist der Sinn, Aufgabe und Erfolg einer Frachten- bzw. Transportbörse.

Es gibt unterschiedliche Frachtbörsen

Es gibt Frachten, die letztlich nur vor Ort von A nach B gebracht werden müssen – Pizzen zum Beispiel. So albern dieses Beispiel auch sein mag, so anspruchsvoll ist doch die Logistik dahinter. Der Kunde möchte die Pizza frisch, heiß und möglichst rasch haben. Die Antwort darauf sind aus gutem Grund zumeist Fahrrad- oder Rollerkuriere. Fahrten dieser Art werden über Frachtenbörsen natürlich nicht vermittelt. Doch es gibt regionalen, überregionalen, kontinentalen und interkontinentalen Güterverkehr.

Es gibt unterschiedlichste Transportbedingungen

… bis hin zur Kühlkette, die nicht unterbrochen werden darf. Rütt- und Schüttgut wird außerdem vollkommen anders transportiert als Konservendosen, Antiquitäten, Kleidungsstücke oder gar Klaviere. Somit ist nicht nur auf eine ökonomische Tourenplanung zu achten, sondern auch darauf, dass die Ware art- und sachgerecht transportiert wird. Dementsprechend gibt es auch die unterschiedlichsten Frachtbörsen und Transportbörsen. Je größer das Warenportfolio ist oder die bediente Region gesteckt wird, desto komplexer werden die Transportbörsen natürlich auch. Schon allein die Internetadresse verrät dabei so einiges über die einzelne Börse. Dabei macht alleine die Endung „EU“ deutlich, dass hier Touren bis in die „Tiefen“ der östlichen Gebiete des kontinentalen Europas vermittelt werden. Vor diesen Hintergründen gibt es auch für die unterschiedlichsten Transportarten – und Gebiete „spezialisierte“ Börsen.

Spezielle Transporte

Wer Autos transportieren lassen möchte, braucht einen Logistiker, der diese Leistung anbieten und die entsprechenden Transportmittel- und Transporthilfsmittel anbietet. Die stehen sicher auch in Branchenverzeichnissen – doch müssten Sie diese alle kontaktieren. In unserer Transportbörse stehen auch solche Spezialtransporte zur Vermittlung bereit. Richtig aufwendig wird es beim Transport von Klavieren, Flügeln, Tresoren und anderen hochwertigen aber unhandlichen Schwergewichten. Klaviere sind aus Holz und reagieren auf Schwankungen in der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit. Ergo müssen die Transporter vollklimatisiert sein. Der normale Möbeltransporter ist damit komplett überfordert. Von der Lieferung, dem Aufstellen der Möbel am Zielort und der Wiederherstellung der Funktionen (Klang etc.) ganz zu schweigen. Das können nur Spezialtransportunternehmen mit entsprechender Ausstattung und entsprechendem Know-How. Natürlich können Sie sich hören und jemanden empfehlen lassen – doch die Mühe können Sie sich dank all-packer.de sparen. Bei uns spielt es keine Rolle, ob Sie einen Möbeltransport, eine Luft – oder eine Seefracht transportieren möchten.

Angebot und Nachfrage bei Frachtenbörsen

Es gehört zu den ureigensten Merkmalen einer Börse, dass hier Angebot und Nachfrage in direkter Form aufeinander treffen. Während an den großen Börsen des Welthandels Aktien, Energie, Nahrung, Gesundheit u.a. Dinge gehandelt werden, findet auf diese Weise auch deren Preisbildung statt. Das ist ein rein wirtschaftlicher Vorgang. Bei einer Transportbörse ist das nichts anderes. Sowohl Transportfirmen, als auch Warenhersteller können innerhalb einer Transportbörse gegen ein entsprechendes Nutzungsentgelt Angebots- oder Suchinserate schalten. Hiermit optimieren sie die Auslastung ihrer Fahrzeuge bzw. gewährleisten den Warenversand auf schnellstem und sicherstem Wege. Angebot und Nachfrage wachsen weiter..

Die Zahl der Unternehmen, die diesen reinen Vermittlungsdienst in Anspruch nehmen, steigt stetig weiter. Die wirtschaftlichen Vorteile sind dabei unübersehbar und waren bislang alternativlos. Zeitaufwendige Anfragen, E-Mails, Faxe usw. sind damit unnötig geworden. Die Präsenz des eigenen Unternehmens im Internet steigt ebenfalls und erlebt damit auch noch einen steigenden Bekanntheitsgrad. Auf diese Weise wird sogar noch das eigene Netzwerk erweitert und die Zahl der potentiellen Geschäftspartner wächst mit. 

All-packer.de bietet Ihnen nun den Vorteil, dass Sie sich nicht lange auf Frachtenbörsen aufzuhalten brauchen. Wir übernehmen den Rechercheprozess und präsentieren Ihnen direkt den perfekten Partner. 

Frachtenbörsen sind das Branchenverzeichnis mit Bewertung

Frachtenbörsen wie all-packer.de bringen unschätzbare Vorteile mit sich. Das „Printout“ der klassischen „gelben Seiten“ stirbt einen langsamen Heldentod. Einer der Hauptvorteile der Frachtenbörsen im Internet ist der, dass sich hier auch über Bewertungen und Kommentare die Spreu vom Weizen trennt. Unternehmen, die nicht wirklich leisten, was sie versprechen, sind da ganz schnell „gebrandmarkt“. Den virtuellen Shitstorm fürchten auch Unternehmen vollkommen zu Recht. Wer hier „unten durch“ ist, der kann sein Unternehmen schließen. So können Hersteller und Verkäufer bei all-packer.de sicher sein, sich einer Armada der Besten und zuverlässigsten Logistiker gegenüber zu sehen.

Fragen Sie uns jetzt telefonisch an: 0049 1520 32 717 82

oder schreiben Sie uns: