0049 1520 32 717 82 anpacken@all-packer.de

Import kostenfrei anfragen:

Fragen Sie die gewünschte Dienstleistung kostenlos über unser Formular an. Wir leiten die Anfrage an passende Unternehmen aus unserer Datenbank weiter. Um schnell ein Angebot zu erhalten beschreiben Sie bitte so genau wie möglich, was Sie von Ihrem Wunschdienstleister erwarten. Das reduziert die Rückfragen und beschleunigt den gesamten Prozess. Die Dienstleister melden sich nach Kalkulation mit einem Angebot bei Ihnen. Vielen Dank vorab für Ihre Anfrage!

Unsere Dienstleister unterstützen Sie professionell beim Import Ihrer Ware!

Jetzt kostenlos anfragen!

Der Import und die entsprechenden Zollbestimmungen

Die Weltwirtschaft steht auf zwei Säulen. Hierbei handelt es sich natürlich nicht um die zwei Herkulessäulen am Gibraltar, sondern zum einen um den Import und zum anderen um den Export. Beide bedürfen einander insofern, da sie mitverantwortlich sind für das Florieren des Handels mit allen möglichen Waren und Gütern.

v

Kontakt

Sie nehmen Kontakt zu uns auf und beschreiben das Vorhaben so gut Sie können.

U

Analyse

Wir analysieren für Sie, welche Partnerunternehmen am besten in den Prozess eingebunden werden können.

Lösung

Gemeinsam erarbeiten wir die optimale Lösung und unterstützen bei der Umsetzung entlang der Prozesskette.

Fragen Sie uns jetzt telefonisch an: 0049 1520 32 717 82

oder schreiben Sie uns:

Was bedeutet Import?

Das Wort Import stammt aus dem Lateinischen und bedeutet hineintragen bzw. hineinbringen. Im internationalen Handel bezeichnet man die Einfuhr von Wirtschaftseinheiten und Waren als Import. Innerhalb der EU gilt ein uneingeschränkter Warenverkehr mit Ausnahmen. Von Ausnahmen spricht man, insofern diese aus dem Nicht-EU-Raum stammen. Dies ist deshalb relevant, da auf den Empfang von Waren innerhalb des europäischen Unionsterritoriums keine Zollgebühren anfallen. Kommen die Sendungen aus einem anderen Staat, sind diese zollpflichtig.

Wir von all-packer.de vermitteln Dienstleister aus den Bereichen Logistik und Spedition. Wenn Sie Waren importieren möchten, finde Sie für diese Importe über all-packer.de einen professionellen Partner. Denn durch komplexe Online-Marketing-Strategien und einen dazu geeigneten Vertrieb ist all-packer in der Lage, viele Anfragen für Lohnbearbeitungsbetriebe und Speditionen regelmäßig zu generieren und an ihre Partner zu vermitteln. Dabei besteht für Sie als Auftraggeber kein Risiko. Wir vermitteln Ihnen kompetente Dienstleister ohne versteckte Kosten. Somit ist die Grundlage für eine faire Zusammenarbeit geschaffen.

All-packer.de verfügt über das richtige Netzwerk, für all jene Einkäufer und Verkäufer, die für ihr individuelles Anliegen einen kompetenten, transparenten und seriösen Dienstleister suchen. Bei all-packer fragen Sie die gewünschte Dienstleistung kostenlos an. Um Zeit zu sparen, sollte genau beschrieben werden, was Sie vom Wunschdienstleister erwarten. So reduzieren Sie unseren Rückfragenbedarf und dies führt zur Beschleunigung des gesamten Prozesses. All-packer.de vermittelt dann die entsprechenden Dienstleister unkompliziert, zielgerichtet und schnell.

Welche Produkte werden importiert?

Täglich werden von überall auf der Welt Waren nach Mitteleuropa importiert. Die Speditionen umfassen Pakete und Luftfracht, es werden Tiere, Lebensmittel und sonstige Güter transportiert. Die Einfuhr von Stahl und Eisen sowie Schuhen und Keramik und der Import von Bekleidungswaren und Textilien unterliegen internationalen Handelsabkommen. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle erteilt die notwendigen Genehmigungen zur Einfuhr dieser Güter. Der Import wird weltweit von Handelsabkommen, standardisierten Vertragsklauseln und Vorschriften bestimmt. Die wichtigsten Importprodukte Deutschlands sind raffiniertes Öl, Flugzeugteile, Autos, Erdgas und Rohöl. Jeder Einkäufer oder Verkäufer von Unternehmen kann seine gewünschten Güter importieren. Möchten Sie die Sicherheit für eine einwandfreie Abwicklung des Transportes, so kann Ihnen eine Kontaktaufnahme mit uns von all-packer.de helfen.

Warum werden Produkte importiert?

Produkte werden zum Großteil importiert, da die Waren und Güter oftmals nur in fremden Ländern erzeugt bzw. kultiviert werden. Ist die Nachfrage hierzulande nach einem Produkt groß, aber das Angebot ist nicht vorhanden, muss das Produkt importiert werden. All-packer.de vernetzt Kunden und Dienstleister zum Vorteil aller Beteiligten. Beim Import von Gütern kann der Kunde somit seine Wettbewerbsfähigkeit langfristig steigern, denn er erspart sich die Fixkosten. Er muss nur die exakte Leistung bezahlen. All-packer.de macht es möglich, Dienstleistungsangebote und Vormaterialbeschaffungen so effizient zu bündeln, dass Sie eine beträchtliche Summe an Prozess- und Materialkosten einsparen. Ihre Logistikarbeit gewinnt zunehmend an Flexibilität und Qualität.

Worauf muss ich beim Import achten? (EU/International)

Die Risiken beim Importgeschäft sind nicht von der Hand zu weisen. Möchten Sie von einem nichteuropäischen Staat ein Produkt importieren, so sollten Sie darauf achten, sich vorab ein Muster des Produktes schicken zu lassen. Auf importierte Waren Reklamationen zu erheben, ist je nach dem Herkunftsland der Ware oft schwierig bis unmöglich. Insbesondere angehende Importunternehmen sind bezogen auf die Importvoraussetzungen bestrebt, eine Orientierungshilfe anzuvisieren. Denn sowohl innerhalb der EU als auch international sind die Importvorschriften das Credo für eine funktionierende Handelswirtschaft. Importieren Sie vom Ausland Waren, dann ist es immer vorteilhaft, die Handelsgesetze des Herkunftslandes zumindest ein wenig zu kennen. Das erspart Ihnen Stress und Missverständnisse.

Welche Zollvorschriften gelten beim Import? (EU/International)

Voraussetzungen für ein Importgeschäft ist die Gewerbeanmeldung beim Gewerbe- bzw. Ordnungsamt der Stadt oder der Gemeinde. Bei größeren Unternehmen ist die Eintragung in das Handelsregister beim Amtsgericht ebenfalls erforderlich. Zudem ist die Deklaration der Waren notwendig, damit die produktionsspezifischen Einfuhrbedingungen festgestellt werden können. Die Zollvorschriften sind wichtig, um mögliche Einfuhrbestimmungen, die Steuern und Abgaben sowie die Höhe der Zölle zu bestimmen. Je nach Importprodukt müssen die jeweils richtigen Papiere vorgelegt werden. Die Folgen für die Nichtbeachtung der Zollvorschriften sind zum Beispiel ein zusätzlicher Zollzuschlag. Dies wird als Ordnungswidrigkeit geahndet und es kann bis zu einem Strafverfahren führen. Die Zollvorschriften sind international verbindlich, bei Importen im EU-Raum wurden diese allerdings weitgehend gelockert bis abgeschafft.

Was ist eine Einfuhrzollanmeldung und was muss ich beachten?

Einfuhranmeldungen können von jedem Ort aus erstellt werden, sie werden elektronisch abgegeben. Nachdem die Zollanmeldung 2-fach ausgedruckt und unterzeichnet wurde, wird sie mit anderen Papieren zur Zollstelle weitergeleitet. Wer das erste Mal eine Zollanmeldung ausfüllt, sollte sich Zeit nehmen. Sie müssen penibel auf alle Angaben achten und sollten das Merkblatt als unverzichtbare Arbeitsgrundlage beim Ausfüllen nutzen. Die Zollanmeldung gilt bei der Überführung von Waren in ein Zollverfahren als Zollantrag. Da viel mit Codierungen und Schlüsseln gearbeitet wird, dient das Merkblatt beim Ausfüllen der Einfuhranmeldung als Einheitspapier. Die Einfuhrzollanmeldung ist immer eine Willensäußerung des betreffenden Anmelders. Sie bringen hiermit zum Ausdruck, in welches Zollverfahren Sie Güter bzw. Produkte überführen wollen.

Was wird bei der Zollprüfung geprüft?

Bei Zollprüfungen wird in puncto Import festgestellt, ob die eingeführten Güter richtig verzollt wurden. Es wird überprüft, ob Antidumpingzölle gezahlt wurden oder ob sie bezahlt hätten werden müssen. Ob Zollpräferenzen zu Unrecht beansprucht wurden und ob alle Vorgänge ordnungsgemäß verbucht worden sind. Die Zollprüfung kann weitere Teilbereiche umfassen und überprüft, ob alle Einfuhrabgaben eines Unternehmens in korrekter Höhe abgeführt wurden.

Wonach richten sich Zollgebühren?

Da sich Zollsätze immer wieder ändern, gilt es, die aktuellen Zollsätze bei jeder Einfuhr zu überprüfen. Eine Faustregel besagt: Der Warenwert plus die Versandkosten bestimmen die Zollgebühren und die Einfuhrumsatzsteuer. Auf der Seite Zolltarifnummer.de finden Sie unter jeder Einzelbeschreibung den entsprechenden Link zu Handelsbeschränkungen und aktuellen Zollsätzen. Die aktuellen Informationen zu Zollvorschriften sind für den wirtschaftlichen Erfolg eines Importunternehmens von grundlegender Bedeutung.

Die üblichen Transportwege der Produkte, die von weit her importiert werden, sind über Seefracht, per Bahn und über den Lufttransport. Die Unterschiede bei der Seefracht, Luftfracht oder Bahnfracht sind bezogen auf die Zollvorschriften und Zollgebühren nicht allzu groß. Bei der Beförderung von Luftfracht kann man unter allen Fluggesellschaften wählen. Bei der Seefracht stehen verschiedene Reedereien zur Auswahl. Der Landverkehr beschränkt sich im Allgemeinen auf Europa. Der Transportablauf erweist sich bei allen drei Frachttypen als sicher und meist reibungsfrei. All-packer.de vermittelt Ihnen Ihren optimalen Transportpartner.

Werden Waren transportiert, dann sind viele weitere Dienstleistungen von Belang. All-packer.de fungiert auch als Auftragsvermittler für Dienstleistungen wie Umzugstransporte, Verpacken, Bedruckungen, Schwertransporte etc. Der Import von Waren und Dienstleistungen kann mühsam und stressig sein. Deshalb ist es ratsam, sich an Experten zu wenden, die in dieser Branche zu Hause sind. All-packer.de verfügt über ein großes Netzwerk von Experten auf all diesen Gebieten.

Fragen Sie uns jetzt telefonisch an: 0049 1520 32 717 82

oder schreiben Sie uns: